Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 627

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 628
Aggressionen bei Kleinkindern – Tipps zum Umgang | Babykraft

Aggressionen bei Kleinkindern – Tipps zum Umgang

in Baby-Allgemein an Jan 26, 2010

Aggressionen bei Kleinkindern sind ganz normal und gehören zu ihrer Entwicklung dazu. Sie können durch Frust oder Angst ausgelöst werden und durch die noch nicht ausgereifte Fähigkeit sich verbal auszudrücken, kommen sie zum Vorschein. Aggressionen drücken sich durch schubsen, hauen, beißen oder kratzten aus. Man kann seinem Kind vermitteln, dass man Verständnis für die Herkunft der Aggressionen hat, ABER dulden sollte man sie nicht!

Hier einige Tipps zum Umgang mit Aggressionen bei Kleinkindern:

  • sofort reagieren: unmittelbar nach der Tat (egal, ob es das eigene oder ein anderes Kind ist) sollte man das Kind zur Seite nehmen und klar vermitteln, dass ein Schubsen oder ähnliches nicht in Ordnung ist und dem anderen Kind weh tut
  • konsequent reagieren: jedesmal wenn Sie eine Aggression sehen, sollten Sie gleich reagieren. Das heißt, z. B. nehmen Sie Ihr Kind aus dem Spiel, sodass Ihr Kind begreift, wenn ich jemanden schubse, darf ich für eine gewisse Zeit nicht mehr mitspielen. So erkennt es ein Muster und überlegt das nächste Mal einmal mehr, ob es einem anderen Kind weh tut
  • (bei älteren Kindern) über die Tat reden: aber nicht sofort! Ihr Kind muss sich erstmal sammeln und sich beruhigen. Fragen Sie Ihr Kind warum es sich so geärgert hat und bieten Sie eine Alternative an, wie z.B. den Sand wegtreten, einem Ball hauen oder wenn es schon möglich: Ihr Kind soll einfach sagen, dass es sich darüber ärgert, wenn Tom seinen Stift wegnimmt
  • zur Verantwortung ziehen: ein Spielzeug, dass Ihr Kind kaputt gemacht hat, kann Ihr Kind auch wieder reparieren. Hat es die Kuscheltiere durch die Luft geworfen, kann Ihr Kind sie auch wider einsammeln und in die Kiste tun. Älteren Kleinkindern sollte man beibringen, dass sie sich entschuldigen müssen. Auch wenn nur eine leise piepsige Entschuldigung über die Lippen kommt und diese auch nicht wirklich ernst gemeint ist, lernt Ihr Kind trotzdem die Bedeutung
  • richtiges Verhalten belohnen: damit ist NICHT eine Entschuldigung oder ein Ei, Ei gemeint, sondern vielmehr das positive Verhalten Ihres Kindes in anderen Situationen, wie z. B. Ihr Kind lässt ein anderes Kind zuerst auf die Rutsche oder Ihr Kind gibt einem anderen Kind sein Spielzeug. Bei Großzügigkeit sollten Sie Ihrem Kind deutlich sagen, dass Sie stolz sind, dass es das andere Kind vorgelassen hat

Mehr interessante Baby-Artikel hier

Leave a Reply


  • You Avatar