Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 627

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 628
Baby-Allgemein | Seite 2 | Babykraft

Archiv für die Kategorie ‘Baby-Allgemein’

Babyspielzeug – soo viel Spielzeug…10.20.09

Bevor unser Kind geboren war, sagte ich mir, dass er nicht viel Spielzeug bekommt. Und wenn, sollte er nur Holzspielzeug bekommen. Natürlich konnte ich das nicht beeinflussen, denn unser Sohn bekam zur Geburt meist Spielzeug geschenkt: da waren Rasseln dabei und Schnuffeltücher, außerdem noch Greiflinge (aus Holz). Um den Rahmen hier nicht zu sprengen, zähle ich nur die für meinen Sohn interessantesten Spielzeuge auf.

In den ersten 4 Monaten war das Thema Spielzeug auch eher zweitrangig. Als er aber zum ersten Mal in einem Spielzeugwarengeschäft diesen Greifling aus Plastik sah und sich freute (ich gab nach…er bekam das Spielzeug), musste ich mich etwas in das Thema einarbeiten. Dank der Eltern Zeitschrift (eltern.de), die mir Beispiele für altersgerechte Spielzeuge gab/gibt, wußte ich das ein Greifling mit Elemten in den  4 Hauptfarben genau das Richtige für meinen Kleinen ist. Vor allem müssen die Farben kräftig sein, da Babys erst im fünften Monat Nuancen in Farbtönen erkennen können, sowie auch Pastelltöne. Ein Greifling richtig greifen bietet eine wunderbare Übung die Hand-/Fingermototrik zu erproben.

Zu Weihnachten bekam mein Sohn (damals 6 Monate alt) dann ein Spieltrapez, aus Holz (mein Wunsch an die Großeltern). Als ich ihn darunter legte, passierte zwei Minuten lang nichts. Doch dann legte er los: mit wilden Armgerudere versuchte er alle Figuren zum Tanzen zu bringen, möglichst mit viel Geräusch. Gleichzeitig dazu begann er damit sich herumzurollen und sich das Trapez mal nicht nur von unten anzuschauen. (weiterlesen…)

in Baby-Allgemein, Entwicklung Baby, Geburtstag, Zubehörmit 3 Kommentare →

Kleinkinder Sonnenallergie10.08.09

Ich bin einerseits ganz froh, dass der Sommer nun vorbei ist, denn mit dem Sommer verschwindet auch langsam die Sonnenallergie, der Hautausschlag, die Wärmeallergie (wir wissen es nicht so genau, der Arzt meinte,” das ist leider so, auch Kinder mit nicht so sensibler Haut haben diesen Sommer Probleme) bei meinem Sohn.

Immernoch lassen sich die großen roten Pickel auf einer Wange erkennen, sodass das Eine oder Andere Mal von anderen Müttern eine Pockenerkrankung vermutet wurde und der Platz neben uns ganz schnell wieder frei war.

Egal ob mit mineralischer oder chemischer Sonnenmilch, nichts half. Mit der mineralischen Sonnencreme wurde es fast noch ein bischen schlimmer – dies bestätigte auch der Arzt, der erfahrungsgemäß bei Kindern mit sensibler Haut beobachten konnte, dass die mineralische Creme nicht gut vertragen wird. Also bekam ich eine neue, “daylong”, und wartete ab. (weiterlesen…)

in Baby-Allgemein, Gesundheitmit einem Kommentar →

Ade Quinny Buzz09.03.09

Kinderwagen Quinny Buzz

Kinderwagen Quinny Buzz

Ja wir haben uns entschieden unseren Quinny Buzz Ade zu sagen.

Unerwartet bekamen wir einen Buggy geschenkt – was soll man da machen? Beide behalten – das macht keinen Sinn.

Also Tschüß lieber treuer Gefährte, der so manche Blicke auf sich gezogen hat. Ich war mir felsenfest sicher, dass ich mir nie einen Buggy zulegen werden würde, da mein Quinny mich bis er ausgedient hat, auf jeden Fall begleiten sollte. Nun ja, jetzt schwelge ich in Erinnerungen, wie wir gemeinsam die Treppen rauf und runter tätigten, 1000ende von KM hinter uns gebracht haben und mein Kleiner bei Wind und Wetter sicher umher gefahren wurde.

Ein super Wagen: wendig, leicht, gut zu tranportieren und und und.

Als ich von der Babyschale zum Sportsitz wechselte, gefiel mir die Richtungsänderung des Sitzes sehr. Wenn mein Sohn mal nicht so gut drauf war – ließ ich ihn zu mir schauen, umgekehrt dann nach vorne. Auch sehr praktisch war die verschließbare Tasche, in der ich wichtige Sachen transportierte.

Tja ich könnte wahrscheinlich noch stundenlang über den Quinny Buzz schreiben – doch muss ich nun Abschied nehmen.

Waidmanns heil, mein Quinny Buzz!

Wer Interesse hat unser Nachfolger des treuen Gefährten zu sein – kann sich gerne melden!

in Baby-Allgemein, Kinderwagenmit Keinem Kommentar →

Große Entwicklungsschritte…im Haushalt08.31.09

Kennt ihr das auch? Lass ich mein, mittlerweile ja schon Kleinkind (fast 14 Monate), mal 5 Sekunden alleine, dann heckt er wieder mal was aus. Doch böse sein, kann ich ihm nie, denn hinter seinem Lausbuben- Dasein steckt immer ein bemerkenswerter Entwicklungsschritt.

Heute Morgen hat sich der Kleine mal wieder auf Entdeckungstour durch die Wohnung gemacht. Nach wenigen Sekunden hörte ich ein Quaken, dass ich interpretierte wie ein: “Hey, schau mal was ich kann!” Als ich ihn fröhlich und stolz auf unserem Wohnzimmertisch (weiterlesen…)

in Baby-Allgemeinmit Keinem Kommentar →

Hamburg Eimsbüttel am Weiher08.20.09

Wow, das war ein wunderschöner Sommertag heute.

Und wie kann man ihn am besten genießen? Natürlich mit viel Wasser – nicht nur zum Trinken. An unserem neuen Wohnort in Hamburg Eimsbüttel, gibt es den berühmt berüchtigten Weiher Park. Der Park ist extrem beliebt bei Joggern und Leuten, die mit Fahrrädern in Hamburg unterwegs sind. Und speziell für Familien mit kleineren Kindern gibt es hinten in der Ecke sogar ein Planschbecken.

Mein Sohn ist eine kleine Wasserratte, somit ist es ein idealer Ort, um warme Sonnentage dort zu verbringen. Eine grüne Wiese, die reichlich Schatten bietet rundet dieses kleine Fleckchen ab. (weiterlesen…)

in Baby-Allgemeinmit Keinem Kommentar →

Sonnenschutz für Babys08.06.09

Die richtige Sonnencreme für Babys zu finden kann schonmal eine viertel Stunde vor dem Regal kosten. Aber nicht nur die richtige Babysonnencreme ist ein Muss (klar, man soll Babys nie der direkten Sonne aussetzen, denn 10 Minuten reichen für einen Sonnenbrand aus) – das erklär aber mal einem 12 Monate alten Baby, dass gerne jeden Quadratcentimeter des Sandkasten erkundschaftet und sich dabei bitte nicht stören lassen möchte…), sondern den allgemeine Umgang mit Babys Feind Sonne sollte man beachten.

Hier einige Tipps dazu:

  • Babys nie bewusst direkter Sonne aussetzen, haben wir ja schon oben genannt. Erst im Teenager Alter kann sich die Haut durch Bräunung selbst schützen
  • Auch bei indirekter Sonne wirken noch 60% der UV Strahlen, deshalb auch hier nie auf Sonnenschutz verzichten
  • Mittagshitze, wenn möglich ganz vermeiden, zwischen 11.00 und 15.00 Uhr ist die Sonneneinstrahlung im Sommer bis zu 150 mal intensiver. Falls man sich evtl. im Garten befindet, dann sollte man vor der Sonne geschützt werden. Hier geben Markisen den wohltuenden Schatten
  • Sonnencremes mit mineralischen Inhaltsstoffen lassen sich zwar schlecht verteilen und hinterlassen einen Schmierfilm, sind aber besser verträglich für die Babyhaut; nicht beunruhigen lassen, denn die mineralischen Sonnencremes können Pickel auslösen, wenn sie mit Schweiß in Verbindung kommen. Diese verschwinden aber schnell wieder!
  • Parfüm und Farbstoffe gehören nicht in die Sonnencreme (weiterlesen…)

in Baby-Allgemein, Gesundheitmit Keinem Kommentar →

Krabbeln- vielleicht später…07.05.09

Tja, unser Kleiner wird bald 1 Jahr alt, aber mit dem Krabbeln lässt er sich noch Zeit.

Allerdings findet er das Gleiten wie ein Soldat unheimlich spannend…und das funktioniert ja genauso gut wie das Krabbeln, denn vom Schneckentempo kann man hier nicht sprechen! Außerdem spar ich mir das Wischen und das Bonern unseres Dielenbodens.

Ja, mittlerweile seh ich das recht gelassen – “er braucht halt seine Zeit”, sag ich mir. Noch vor wenigen Monaten war ich mir ganz sicher, dass er ein früher Krabbler wird, ” er hat ja schon so viel Kraft”. Die Enttäuschung war da als der 7.Monat verstrich, ohne jegliche Anzeichen oder Versuche. “Im Schnitt brauchen Babys 9 Monate” – sagte mir die Kinderärztin. Naja, dann hat er noch einen Monat.

Als im 9.Monat immernoch nix passierte und immer die gleiche Frage von mehreren Seiten aufkam: “Und? krabbelt er schon?”; konnte ich nur ein leises “Nein” von mir geben.

Dann kam der 10.Monat und ich sagte mir: “dieser Monat wird so spannend, da passiert bestimmt ganz viel- und so war es auch. Eine Freundin besuchte uns mit ihrer kleinen Tochter- die ist ja nur 7 Wochen älter, kann aber schon laufen – Hm, wie frustrierend! Doch dort schaute sich mein Sohn das Krabbeln an und fand das anscheinend so spannend, dass er selbst Versuche startete und siehe da – kein Krabbeln aber ein solides Robben kam dabei raus.

Wenige Tage später probierte er sogar den Vierfüßler Stand, ja, die Freude war groß; ebenso die Hoffnung, dass das richitge Krabbeln auch bald losgeht!

Naja, nun ist er, wie gesagt, schon fast ein Jahr alt und Robben ist immernoch cooler als Krabbeln – obwohl ich ihn auch schon beim Krabbeln erwischt habe! Jetzt geht auch langsam das Hochziehen los und ein Fuß vor den anderen setzten, schafft er auch schon.

Manchmal gehts auch ohne Krabbeln und Kinder sind sehr verschieden. Gerade deshalb legte ich meine Erwartungshaltung ab, denn ich kann nicht nach einer Entwicklungsliste gehen und die geschafften Punkte abhaken, so wie wie ich es bei anderen Müttern mit Kindern erlebt habe. Ich schaue mir jeden Tag den Lernprozess meines Sohnes an und finde es super was er kann und was er macht – auch ohne Krabbeln!

in Baby-Allgemeinmit einem Kommentar →

Erkältung bei Babys – was tun?06.14.09

Mittlerweile sind wir sehr routiniert beim Umgang mit einer Babyerkältung, denn wie alle Eltern wissen ist das die häufigste Erkrankung im ersten Lebensjahr. Manche sagen 8 bis 10 Mal im ersten Jahr sind zu erwarten, andere meinen 8 Mal in der Wintersaison ist absolut normal – ich meine, dass man jeden Monat mit einer Erkältung rechnen kann! Dafür sorgen ja auch viele, viele verschiedene Viren.

Wenn unser Kleiner eine Erkältung bekommt, behandeln wir ihn meist mit folgenden Mitteln:

  • mehrmals täglich gibts einige Tropfen einer Kochsalzlösung in die Nase (500ml abgekochtes Wasser mit einer Prise (am besten Meer-) Salz – Beim Arzt bekam ich ein kleines Fläschen mit Pipette, also einfach mal nachfragen!
  • viel warmes Wasser oder Tee
  • Babix Inhalat N auf den Pyjama (nur 2 Tropfen – nie direkt auf Babys Körper)
  • wenns schlimmer ist, legen wir ein großes Handtuch unter das Kopfteil seiner Matraze, um die Atemwege besser frei zu halten
  • feuchte Tücher rings um sein Bettchen, denn die Luftfeuchtigkeit sollte höher sein, damit die Schleimhäute feucht bleiben

Bislang kam noch nie ein Fieber hinzu und nach wenigen Tagen geht es unserem Kleinen schon besser und der nächste Schnupfen kann kommen!

in Baby-Allgemeinmit Keinem Kommentar →

Ostern mit Baby04.15.09

Unser diesjähriges Osterfest war ein super Erlebnis.

Durch unseren Zuwachs (9 mon alt) lohnte es sich endlich wieder sich im Dreck zu suhlen, um nach Ostereiern zu suchen. Alle hatten Spaß dabei, auch Omi und Opi.

Außerdem wurde sehr schnell deutlich, dass das Greifen unseres Kleinen gar nicht mehr so unkontrolliert ist, sondern im Gegenteil wunderbar funktioniert, wenn es darum geht kleine Geschenke unter dem Busch hervorzuziehen…

in Baby-Allgemeinmit Keinem Kommentar →

Reisen mit Baby03.13.09

Unsere erste Reise mit unseren Kind steht nun kurz bevor und es geht nach Schweden.

Um nach Schweden zu reisen braucht man lediglich einen Personalausweis und für das Kind einen Kinderausweis, den man heute Kinderreisepass nennt. Er ist jedoch viel dünner und mit nicht so vielen Sicherheitsmerkmalen versehen, wie der richtige Reisepass. Und er kostet nicht gar so viel (13€).

Für den Ausweis braucht man ein biometrisches Passfoto. Ich hab also kurzerhand unser Wohnzimmer in ein Fotostudio umfunktioniert, meinen Sohn auf seinen Hochstuhl vor die weiße Wand gesetzt und nach wenigen Schüssen ein Foto gehabt. Anschließend bin ich zu einem Fotodruckautomaten gegangen und hab mir die Passbilder ausdrucken lassen. Für unter 2€ bekam ich ein verwertbares Foto, mit dem ich mich und meinem Sohn beim Bezirkamt vorstellte. Wichtig ist es, dass das Kind und ein Erziehungsberechtigter zusammen beim Amt erscheinen. Außerdem braucht man bei nicht verheirateten Paaren mit gemeinsamen Sorgerecht eine Bescheinigung des gemeinsamen Sorgerechts und die Unterschrift des anderen Erziehungsberechtigten auf dem Antragsformular, sowie dessen Personalausweis. Zu guter Letzt muss der Geburtsausweis des Kindes im Original vorliegen und nach 10 min bekommt man den fertigen Ausweis ausgehändigt, nachdem man die 13€ bezahlt hat.

Dieser Ausweis ist nun bis zum 6. Lebensjahr gültig, danach muss man lediglich eine Verlängerung, welche weitere 6 Jahre geht, beantragen.

Also dann, trevligt resa!

in Baby-Allgemeinmit Keinem Kommentar →

  • You Avatar