Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 627

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 628
Babynahrung | Seite 2 | Babykraft

Babynahrung: Kuhmilch02.10.10

Als Babynahrung ist Kuhmilch ungeeignet. Kuhmilch ist für ein Baby schlecht verdaulich, egal ob es nur zum Anrühren eines Breis genutzt oder pur getrunken wird. Dies gilt auch noch über das erste Jahr hinaus! Sie fördert Anfälligkeiten für Erkältungskrankheiten, Mittelohrentzündungen und Allergien, da Kuhmilch zu erhöhter Schleimbildung im Körper führt.

Die Kuhmilch ist eigentlich für das Kälbchen gedacht und vergleicht man die Inhaltsstoffe mit der Muttermilch, kann man enorme Unterschiede erkennen. Ein Baby benötigt andere wichitge Nährstoffe, sodass man niemals sein Baby nur mit Kuhmilch ernähren sollte. (weiterlesen…)

in Ernährung Baby, Gesundheitmit einem Kommentar →

Babynahrung: Hirse02.09.10

Als mein Sohn in das Beikostalter kam, gab ich ihm als Babynahrung oft Hirse. Schon der griechische Philosoph Pythagoras erkannte die positive Wirkung von Hirse. Hirse macht von “innen” schön, da es die Haut, Nägel und Haare gut aussehen lässt. Auch in China erkkannte man dies, sodass Hirse zu den 5 heiligen Pflanzen zählte.  Hirse gehört zu den Süßgräsern, aus denen man ein wertvolles Öl pressen und sogar ein Bier brauen kann. In der Umgebung des  Himalayas wird aus verschiedenen Sorten des Getreides, ein schwachalkoholisches Bier gebraut. Für den noch wachsenden Organismus eines Babys sorgt Hirse für eine positive Wirkung auf das Gehirn. Erst vor ca 100 Jahren wurde Hirse von Mais und Kartoffeln vom Speiseplan verdrängt und feiert nun ein Comeback.

Inhaltsstoffe von Hirse

  • Kohelenhydrate: 70%
  • Eiweiß: 10%
  • Fett: 5% (Omega 6 Fettsäuren (Linolsäure): 64,9%, Omega 3 Fettsäuren (alpha Linolensäure) 1,4%))
  • Mineralstoffe: 1,6% wie Phosphor, Fluor, Eisen, Calcium, Silizium, Tocopherol und Vitamin B6
  • Wassergehalt: 12 % (weiterlesen…)

in Baby-Allgemeinmit 2 Kommentare →

Unbelastete Lebensmittel – gibt es sie noch?02.03.10

Natürlich wollen die meisten Eltern ihrem Kind gesunde Lebensmittel kaufen und sie damit ernähren. Schon während der Schwangerschaft fängt bei den Müttern die Sorge um die Qualität der Nahrungsmittel an.

Die Internetseite www.eatsmarter.de liefert Antworten zu 100 wichtigen Ernährungs- und Lebensmittelfragen, wie z.B. gibt es noch “unbelastete Lebensmittel”? Sind Bio-Produkte wirklich gesund?

Es wird immer gesagt, dass man sich ausgewogen ernähren soll, dies gilt für das Baby als auch für die Eltern, Schwangeren,…Und so soll es auch sein: es reicht aus zweimal in der Woche zum Mittag Fleisch zu essen, dazu noch die Wurststulle morgens oder abends. Getreide und Gemüseprodukte bieten sehr viel Gutes für den menschlichen Organismus und wer es besonders gut haben möchte, kauft heute “Bio”. (weiterlesen…)

in Ernährung Babymit 11 Kommentare →

Babynahrung: Wieviel Fett (Öl) braucht mein Baby?01.28.10

Babynahrung: Fett

Babynahrung: Fett

Wissenschaftler sagen, dass in Babynahrung mehr Fett enthalten sein muss, da Babys gerade im ersten Jahr durch die vielen Wachstumsschübe einen erhöhten Bedarf an Fett bzw. Öl haben.

In fertige Babynahrung aus dem Glas empfiehlt es sich, einen Teelöffel Öl zusätzlich hinzuzufügen. Wenn man selber kocht, dann kann es ruhig ein ganzer Esslöffel Öl sein. Dies unterstützt in Wachstumsschüben ihr Baby in der Entwickung .

Welche Öle sind geeignet?:

unbedingt darauf zu achten ist, dass die Öle raffiniert sind und nicht kaltgepresst! In kaltgepressten Ölen können Schwermetalle und Pilzgifte enthalten sein, die von einem kleinen Organismus noch nicht bewältigt werden können. (weiterlesen…)

in Ernährung Babymit Keinem Kommentar →

Ernährung Baby: Bio-Babykost01.18.10

Nicht nur unter Erwachsenen im Berliner Prenzlauer Berg oder Hamburgs Eimsbüttel ist der Bio-Lebensmittel Trend ausgebrochen. Auch für unsere Babys wollen wir gesunde, frei von Zusatzstoffen hergestellte Lebensmittel – möglichst alles in Bio. Natürlich haben die meisten von gespritzten Weintrauben und Äpfeln gehört oder machen sich Sorgen wegen genmanipulierten Lebensmitteln (Stichwort: Mais). Doch was ist dran an dem Bio-Hype? (weiterlesen…)

in Ernährung Baby, Gesundheitmit einem Kommentar →

Babynahrung: Wieviel Nahrung braucht mein Baby?12.11.09

Energiebedarf BabyWieviel Babynahrung braucht mein Baby am Tag?

Jede Mutter macht sich Sorgen: viele fragen sich, ob ihr Baby genügend bekommt, wiederum andere fragen sich, ob ihr Baby nicht zuviel isst. (weiterlesen…)

in Ernährung Baby, Gesundheitmit 2 Kommentare →

Babynahrung: Fleisch?11.30.09

Muss Babynahrung Fleisch enthalten ist ein großes Thema bei Eltern, gerade bei vegetarisch lebenden Familien.

Eisen ist für die Blutbildung unabdinglich. Sicherlich kann man die Eisenzufuhr auch ohne Fleisch gestalten, doch müsste man dann ca die vierfache Menge an eisenhaltigem Gemüse zu sich nehmen, um die gleiche Eisenresorbtion wie bei Fleisch zu erlangen.

Resorbtionsrate von Eisen: positive Beeinflussung

Eisen hat eine schlechte Resorbtionsrate: bei Fleisch können ca 20% des enthaltenen Eisens und bei eisenhaltigem Gemüse lediglich nur ca 5% Eisen vom Körper aufgenommen werden. Bei dem noch unausgereiften Organismus von Babys kann es also von Vorteil sein, in der Babynahrung Fleisch zu verwenden, da Babys das Eisen aus Fleisch leichter verwerten können. (weiterlesen…)

in Ernährung Baby, Gesundheitmit Keinem Kommentar →

Ernährung Baby: Alnatura, Hipp oder doch “selber Kochen”?02.28.09

Ernährung Baby: Die Mischung machts!

Für den Beikost Start kaufte ich zunächst kleine Gläschen Frühkarotte von Hipp und anschließend von Alnatura - beide schmeckten mir persönlich sehr gut. Diese Gläschen waren sehr praktisch, da sie einen Inhalt von 125g haben. Mehr braucht man am Anfang auch nicht, mein Sohn aß die ersten 2 Wochen maximal 3 kleine Löffel. Nach 10 Tagen kaufte ich Pastinake im Glas, kochte aber die zweite Komponente (Kartoffel) selbst.

Als mein Sohn schließlich nach 3 Wochen vernünftig aß und den Löffel akzeptierte, begann ich selbst zu kochen: Blumenkohl, Zucchini, Broccoli, Süßkartoffel. Nur manche Gemüsesorten, wie Kürbis oder Pastinake kaufe ich immer noch im Gläschen, da ich diese 2 Gemüsesorten nicht immer bekomme.

Bei dieser Mischung erhält man, denke ich, ein gutes und preisbewusstes Ergebnis. Denn nur auf industrielle Babynahrung zurückzugreifen, kann teuer werden, alles selber zu kochen, kann aber auch viel Zeit beanspruchen.

Mir fällt nur immer wieder auf, dass mir die eigens eingekochte Nahrung für mein Baby einen Tick besser schmeckt und ich kauf nicht immer Bio (oft sagt man, Bio schmeckt am allerbesten!) und verwende NATÜRLICH kein Salz etc.

Klar, werben die Hersteller von Babynahrung wie Hipp, Alete, etc die Produkte mit viel Liebe herzustellen, aber die Liebe, die eine Mutter aufwendet, um ihr Baby glücklich zu machen, ist um einiges größer!!

Und wenn Babys Hunger gestillt ist, gibt es dann hier noch eine leckere chinesische Suppe für Mama und Papa zum “selber kochen”…

Übersichtsseite: Babynahrung / Beikost

in Ernährung Babymit 4 Kommentare →

  • You Avatar