Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 627

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 628
2009 Februar | Babykraft

Archiv für Februar, 2009

Ernährung Baby: Alnatura, Hipp oder doch “selber Kochen”?02.28.09

Ernährung Baby: Die Mischung machts!

Für den Beikost Start kaufte ich zunächst kleine Gläschen Frühkarotte von Hipp und anschließend von Alnatura - beide schmeckten mir persönlich sehr gut. Diese Gläschen waren sehr praktisch, da sie einen Inhalt von 125g haben. Mehr braucht man am Anfang auch nicht, mein Sohn aß die ersten 2 Wochen maximal 3 kleine Löffel. Nach 10 Tagen kaufte ich Pastinake im Glas, kochte aber die zweite Komponente (Kartoffel) selbst.

Als mein Sohn schließlich nach 3 Wochen vernünftig aß und den Löffel akzeptierte, begann ich selbst zu kochen: Blumenkohl, Zucchini, Broccoli, Süßkartoffel. Nur manche Gemüsesorten, wie Kürbis oder Pastinake kaufe ich immer noch im Gläschen, da ich diese 2 Gemüsesorten nicht immer bekomme.

Bei dieser Mischung erhält man, denke ich, ein gutes und preisbewusstes Ergebnis. Denn nur auf industrielle Babynahrung zurückzugreifen, kann teuer werden, alles selber zu kochen, kann aber auch viel Zeit beanspruchen.

Mir fällt nur immer wieder auf, dass mir die eigens eingekochte Nahrung für mein Baby einen Tick besser schmeckt und ich kauf nicht immer Bio (oft sagt man, Bio schmeckt am allerbesten!) und verwende NATÜRLICH kein Salz etc.

Klar, werben die Hersteller von Babynahrung wie Hipp, Alete, etc die Produkte mit viel Liebe herzustellen, aber die Liebe, die eine Mutter aufwendet, um ihr Baby glücklich zu machen, ist um einiges größer!!

Und wenn Babys Hunger gestillt ist, gibt es dann hier noch eine leckere chinesische Suppe für Mama und Papa zum “selber kochen”…

Übersichtsseite: Babynahrung / Beikost

in Ernährung Babymit 4 Kommentare →

Fieber: wenn es dem Baby nicht gut geht…02.27.09

Als unser Sohn das erste Mal Fieber bekam und wir mitten in der Nacht durch ein Schreien geweckt worden sind – da war Holland in Not, für mich zumindest. Erschreckend waren die 39,5°, weil die Ursache unbekannt war.

Wir entschieden uns sofort für ein Zäpfchen.

Im Laufe des Tages kontrollierten wir immer wieder die Temperatur. Die Ursache war immer noch unbekannt, also saßen wir wie aufmerksame Vögel, versuchten dies und das auszuschließen, das World Wide Web wurde durchgeforscht – bis schließlich merklich wurde, dass die noch nicht ausgebrochenen Zähne die Übeltäter waren. Denn er spielte nicht mehr mit seinem Spielzeug wie vorher – er tat es zwar, aber schrie immer wieder auf vor Schmerz. Schnell schälte ich eine Karotte, auf die der Kranke „fröhlich“ kaute und auch Osanit Kügelchen gab ich ihm. Schon am nächsten Tag sank das Fieber und sämtliche Begleiterscheinungen. Und auch der Schreck (riesengroßer Schreck, PANIK!!!) ließ nach.

Seitdem warten wir auf den Zahn/ die Zähne und das sind schon gute 6 Wochen her.

Nun wo er das zweite Mal Fieber hatte, bekam ich keine panische Angst, sondern reagierte weiser.

Ja, ja die Elternrolle kann einen ganz schön mitnehmen, aber auch sehr viel für das Leben mitgeben…

in Gesundheitmit Keinem Kommentar →

Babyfon: ja oder nein?02.25.09

Wenn man in einer Wohnung wohnt, die nur 3 Zimmer besitzt, stellt man sich nicht oft die Frage, ob ein Babyfon sinnvoll ist. Ich entschied mich dagegen, da ich es als Schnick Schnack empfand. Als ich aber des Öfteren abends darauf verzichten musste mit meinen Freunden im Wohnzimmer zu sitzen, um zu quatschen und einigen Platten zu lauschen, wo es also wegen der Lautstärke nicht möglich war, die Türen offen zu halten, wurde aus dem „Contra Babyfon“ ein „Pro Babyfon“.

Folgende Kriterien waren für mich wichtig:

· Ein Gerät, was sich erst einschaltet, wenn sich etwas im Kinderbettchen regt und nicht stetig strahlt („VOX“, automatische Sprachsteuerung)

· Digital musste es sein, also DECT

· Gegensprechfunktion

Ich suchte im Internet bei Stiftung Warentest und test.de – da wurden immer wieder die Phillips Modelle gepriesen. Auf jeden Fall sollte keine Kamera (laut test.de) integriert sein . Als ich mich nach Modellen neben denen der Phillips umschaute, bin ich auf folgendes gestoßen:

Computer Bild Ausgabe 10/2008 Platz 2/8 im Test, „gut“ (2,09) zeigte mir das Modell Babycare5 von Audioline, wovon ich sehr schnell angetan war. Hier ist die Liste der besten Babyfons im Überblick .

Technischen Daten:

Elterngerät

  • LCD mit blauer Hintergrundbeleuchtung: 1-zeilige Punktmatrix für Symbole und zwei große 7 Segment-Anzeigen
  • Digitale Lautstärkeregelung: 5 Stufen und AUS
  • Geräuschsensorleuchten: 3 rote und 5 grüne LED´s
  • Fernbedienung des Babygerätes: Nachtlicht EIN/AUS, 5 Schlaflieder, Play/Stopp
  • Zweiweg-Kommunikation (Baby <> Eltern): Eltern können die Geräusche des Babys hören und beruhigend auf das Baby einwirken
  • Temperaturüberwachung mit Alarmfunktion für den Babyraum: Temp. Bereich von 18,33 °C bis 26,67 °C
  • Lampenfunktion (Blaues LED Licht): Superhelle Blaulicht-LED mit einem Lichtkegel von 100°
  • Echtzeituhr mit Alarmfunktion: Wecken, Füttern etc.
  • Optische und akustische Akku-Leerwarnung: Signalton und Symbol im LCD
  • Optischer und akustischer Babyalarm: Signalton und rote Geräuschsensorleuchten
  • Optische und akustische Reichweitenwarnung: Signalton und grün blinkende LED
  • Gürtelclip
  • Netz- und Akkubetrieb:
    Netzteil mit Ladeschale direktverdrahtet (6 V DC, 200 mA)
    Akkus: 2x 1,2 V 800 mAh Typ AAA, NimH

Babygerät

  • Eco Mode: Strahlungsarme reduzierte Sendeleistung
  • Geräuschaktivierte Übertragung
  • LCD mit blauer Hintergrundbeleuchtung: 1-zeilige Punktmatrix für Symbole und zwei große 7 Segment-Anzeigen
  • Regelbares Nachtlicht: Stufenlose Regelung und EIN/AUS, Sterne leuchten als Nachtlicht
  • Pagingfunktion zwischen Baby- und Elterngerät: durch das Aussenden eines Signaltons kann Hilfe angefordert oder ein verlegtes Elterngerät geortet werden
  • 5 verschiedene Schlaflieder: können ggf. auch endlos abgespielt werden
  • Optische und akustische Batterie-Leerwarnung: Signalton und Symbol im LCD
  • Optische Reichweitenwarnung: Grün blinkende LED
  • Regelbare Mikrofonempfindlichkeit: 5 Stufen
  • Übertragungsbereich bis 50 m (innen), bis 300 m (außen): bei optimalen Bedingungen
  • Netz- und Batteriebetrieb:
    Netzteil: 6 V DC, 300 mA
    Batterien: 3 Alkaline Batterien, 1,5 V Typ AA

Lieferumfang

  • 1 Elterngerät
  • 1 Babygerät
  • 1 Netzteil
  • 1 Tragetasche
  • 1 Ladeschale mit Netzteil
  • 3x Akku AA 1,5 V
  • 1 Bedienungsanleitung

Maße und Gewicht

  • Maße Elterngerät: ca. B 6,5 x H 11 x T 3 cm
  • Maße Babygerät: ca. B 13 x H 9,5 x T 5 cm
  • Gewicht Elterngerät: ca. 75 g (ohne Akkus/Netzteile)
  • Gewicht Babygerät: ca. 120 g (ohne Batterien/Netzteil)

Bei Amazon bekam ich das Babyfon zu einem guten Preis.

Nach 2 Werktagen erhielt ich das super Gerät und weihte es gleich bei Freunden ein. Wir genossen einen wunderbaren Abend, und auch der Kleine kann endlich in Ruhe schlafen, bei geschlossener Tür und bekommt kein Stiefeln im Flur oder rollende Schallplatten mit.

Seitdem schläft er auch durch…

in Babyfon/Babyphone, Zubehörmit Keinem Kommentar →

Probleme bei Baby´s erster Beikost…02.19.09

Beikost: Wie hab ich mich und mein Baby vorbereitet:

Als mein Kind 6,5 Monate alt wurde, war ich bei einer Ernährungsberaterin, da nach einem Bluttest Reaktionen auf Weizen erkennbar wurden, mein Kind somit allergiegefährdet ist. Statt Muttermilch bekam er nur noch hochhydrolisierte Nahrung. Nun heißt es noch nicht, dass er diese Allergie hat, sie aber auftreten kann. Sie hat mir zur Karotte geraten, ich wollte eigentlich mit Pastinake beginnen. Sie sagte, dass “Karotte keine allergenen Stoffe enthält, wie so oft vermutet. Die Karotte also keinen Ausschlag verursacht, sondern nur der Brei, wenn er auf die Haut gelangt.

Naja, ich hielt mich an den Rat der Ernährungsberaterin und begann die Beikost mit einem kleinen Gläschen Früh-Karotte von Hipp – ich probierte vorher, ob es auch genießbar ist, und das war es; mir schmeckte es sehr gut!.

So richtig wohl war meinem Kind nicht dabei, aber etwas Brei als Beikost konnte er zu sich nehmen. Am 2ten Tag empfand ich es als noch schlimmer, irgendwie wollte er nicht. Auch in der kommende Woche konnte ich keinen Fortschritt erkennen. Also wechselte ich von Karotte zu Pastinake und nahm anstatt des Löffels den Finger – Endlich, dachte ich, das war es gewesen! Denn mein Kind aß – also keine Karotte und weg mit dem Löffel (ich probierte es zwischendurch immer wieder mit dem Löffel, denn der Finger war ja keine endgültige Lösung. Außerdem landete mit dem Finger nicht alles dort, wo es hinsollte, sodass ich schließlich 2 Ärmellätzchen kaufen musste) .

Dann änderte sich sein Essverhalten wieder und er wollte immer öfter nix essen.

Letztendlich wurde mir bewusst, dass es meinem Kind einfach zu früh war, um zu Mittag zu essen (11.30Uhr). Ich verschob das Essen auf 2 Std später, zu dieser Zeit esse ich auch. Nun genießt er das gemeinsame Essen, isst sein Essen fleißig auf (mit Löffel), möchte Nachschlag, möchte Nachtisch (Birnenbrei) und möchte  auch noch meins!

in Ernährung Babymit Keinem Kommentar →

Hochstuhl: mitwachsender Kinderhochstuhl für´s Baby?02.15.09

Hochstühle gibt es solche und solche. Ganz klar sollte es ein Hochstuhl sein, der mitwächst. Nur, wie immer ist die Auswahl aus einem riesigen Sortiment nicht sehr leicht. Babys können, sobald sie sitzen können in einem Hochstuhl mit am Tisch sitzen. Ab dem 6. Monat etwa kann man damit anfangen, ein Baby in den Hochstuhl zu setzen.

Wo haben wir geschaut: zunächst einmal bei Stiftung Warentest Hochstühle auf test.de, Testsieger Babymöbel, um die Auswahl einzuschränken.

Unser Hochstuhl sollte aus Holz sein und der Preis auch angemessene Qualität liefern. Holz aus dem Grund, da es hygienischer ist. Und der Hochstuhl sollte auch fest in den Essbereich integriert sein. Damit unser Kleiner auch immer weiß, wo sein Plätzchen ist.

Durch gute Qualität kamen 3 Hochstühle in die engere Wahl:

Stokke Tripp Trapp

Herlag Tipp Topp III

Hauck Alpha 3

Im Design geht ganz klar der Tripp Trapp, meiner Meinung nach, in Führung, aber der Preis ist ziemlich hoch mit ca 140€ (ohne Babyset).

Wenn man jedoch bedenkt, dass dieser Stuhl die Kleinen bis zu 8 Jahren begleitet und Stokke für den Stuhl noch eine 7-jährige Garantie gibt, kann man sich das schon mal überlegen (familienblogger erzählt). Außerdem ist er in sämtlichen Farben erhältlich von rosa bis orange,…(Anm. d. Red.: ja und?)

clip_image002clip_image003clip_image004

Im Internet sollte man möglichst auf Aktionspreise achten, wie z.B. auf folgender Seite: Babyonlineshop -Tripp Trapp günstiger.

Herlag bietet mit seinem überarbeitetem Tipp Topp III eine super Alternative zum Tripp Trapp und ist mit 80€ auch fair. Was mir persönlich nicht gefiel sind die runden Formen, somit entschied ich mich dagegen und wählte den Alpha von Hauck.

Ich erhielt ihn zu einem Aktionspreis von ca 43€ bei Amazon Amazon Alpha von Hauck . Super Preis, sieht schön aus und meinem Sohn geht es super da drin.

Neben der Form, haben der Tipp Topp und der Alpha einen Unterschied: Der Tipp Topp besitzt einen richtigen Tisch. Wenn man aber noch füttert, ist der Tisch nicht wichtig und wenn man nicht mehr füttert, passt der Stuhl wunderbar unter die Tischkante, so dass der Kleine vollwertig mit am Tisch sitzen kann – ganz wie die Großen…

in Hochstuhl, Zubehörmit 6 Kommentare →

Valentinstag und das Baby?02.14.09

Was macht man am Valentinstag mit seinem Baby, wenn Mama und Papa Abends in die Oper, ins Kino, einen Club oder ein gutes Restaurant gehen wollen?

Viele Eltern haben sich bestimmt schon gefragt, ab wann man sein Kind in andere Hände geben sollte.

Ein Babysitter hat sicherlich Vorteile, gerade wenn man schon länger mit ihm/ihr zusammenarbeitet.

Für mich sind interessierte Freunde und natürlich Familie die erste Wahl. Wenn die eigene Mutter nachts bzw. am Abend ein Auge (oder wie in unserem Fall ein Ohr am Babyfon) auf den Kleinen hat, ist das schon beruhigend.

Also, schnell Blumen kaufen, die Eltern anheuern für einen Babysitting-Runde heute Abend und dann los…

in Babyfon/Babyphone, Babysittingmit einem Kommentar →

Kinderwagen Quinny Buzz: Auf der Suche nach…02.08.09

quinny-buzz-schwarz-1Kinderwagen: Quinny Buzz - unsere Suche, unsere Erfahrungen.

Die Frage nach dem richtigen Gefährt(en) (ein Kinderwagen ist sowohl Gefährt als auch Gefährte) ist von vielen Faktoren abhängig. Kinderwagen sind (oder sollten) so einzigartig wie ihr Transportgut sein. Jede Mutter, wenn sie nicht einen Kinderwagen von Freunden oder Verwandten geschenkt bekommt, hat so ihre eigenen Vorstellungen.

Bei uns war das so:

Da meine Schwägerin etwa ein halbes Jahr vor uns ihr Kind bekam, das alles also noch sehr frisch war, habe ich mir einige Ratschläge geben lassen, um nicht wahnsinnig zu werden bei diesem Angebot an Kinderwagen. Auf jeden Fall sollte es ein Kombi-Kinderwagen werden, welchen man schnell und leicht von der Babyschale zur Sportkarre umrüsten kann.

Uns gefielen gleich die Wendigkeit und die Schnelligkeit eines dreirädrigen Kinderwagens. Schnell war klar: ein dreirädriger Kinderwagen muss her, so wie mein Bruder und meine Schwägerin ihn haben.

Der Schwerpunkt bei dreirädrigen Kinderwagen liegt anders als bei den 4-Rad Modellen haben wir oft gelesen. Fakt ist, sicher sind sie alle, die Gefahr des Umkippens ist nicht mehr als ein Marketing-Gag der alten 4-rädrigen Wagen. Wir haben seit 7 Monaten im Berliner bzw. Hamburger Stadtleben nie an ein Umkippen denken müssen.

Warum also drei Räder: weil diese wesentlich leichter sind und mit einem Vorderrad, welches sich um 360° drehen lässt, zusätzlich noch unheimlich wendig sind. Wer also eher sportlich ist und auch mit dem Kinderwagen ein wenig Dynamik zeigen möchte, der kommt am dreirädrigen Qunniy Buzz nur schwer vorbei (neuere Modelle, die es in 2008 noch nicht gab natürlich ausgeschlossen). (weiterlesen…)

in Kinderwagen, Zubehörmit 6 Kommentare →

  • You Avatar