Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 627

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php:12) in /www/htdocs/w00ae251/babykraft/wp-content/plugins/ozh-who-sees-ads/wp_ozh_whoseesads.php on line 628
Magen Darm Grippe | | Babykraft

Baby Magen Darm Grippe: was hilft noch?11.25.09

Baby Magen Darm Grippe

Baby Magen Darm Grippe

Es empfiehlt sich bei einer Baby Magen Darm Grippe neben der Schonkost dem Baby auch Naturjoghurt zu geben.

Naturjoghurt fördert den Aufbau der Magen Darm Flora, die durch das Erbrechen und den Durchfall stark gelitten hat.

Ich habe in der Ernährung meines Sohnes sämtliche Milchprodukte auch noch eine Woche nach seiner Erkrankung vermieden und war zur Kontrolle bei unserer Kinderärztin. Sie sagte uns, dass Milch den Magen zu sehr reizt, Joghurt jedoch eine heilende Wirkung besitze. Als mein Sohn also wieder seinen geliebten Joghurt bekam, verbesserte sich sein Durchfall schlagartig. Schon einen Tag später bekam er wieder Milch und erbrach nicht mehr davon.

Alle weiteren Tipps zur Baby Magen Darm Grippe sind hier zu finden.

in Eltern, Gesundheit, Grippemit einem Kommentar →

Magen Darm Grippe bei Babys03.10.09

Der Magen Darm Grippe Virus geht herum – mein Baby hat es leider erwischt.

Tja, das wurde mir prophezeit, dass sich Kita-Kinder in den ersten Monaten sämtliche Krankheiten holen und so ist es auch. Gerade erst eine Bronchitis überstanden, wurde diese gleich von der Magen Darm Grippe abgelöst.

Also was macht man da? Klar, die erste Entscheidung ist es zum Arzt zu gehen! Wegen der Dehydrierungsgefahr, was ja bei kleinen Kiddies ganz gefährlich werden kann. Was aber, wenn sämtliche Ärzte überlastet sind, da nicht nur mein Kind die Grippe hat. Ich wollte keine langen Wartezeiten auf mich nehmen und mit meinem Kind im Warteraum sitzen, wo er sich wohlmöglich noch Anderes einfängt. Außerdem hatte mein Sohn keine Anzeichnung von Letargie gezeigt, “lediglich” Durchfall und er musste sich ein bißchen übergeben. Der Fieber stieg nie über 38,3° und spielen konnte er und wollte er noch.

Es ging also los zur Apotheke, wo ich Oral Pädon kaufte, ein Elektrolytpulver, dann weiter zur Drogerie, wo ich Reisflocken besorgte, dann weiter zum Supermarkt, um Bananen und Äpfel zu besorgen. Den Fencheltee hatte ich schon. (weiterlesen…)

in Gesundheitmit einem Kommentar →

  • You Avatar